SAMSTAG, 6. JULI 2024

Sinfoniekonzert

Sommernächte

Maria Warenberg, Mezzosopran
Nordwestdeutsche Philharmonie
Vincent de Kort, Leitung

Warum Ludwig van Beethovens 6. Sinfonie, die Pastorale, weit weniger häufig aufgeführt wird, als seine anderen Sinfonien, wird gemeinhin mit dem als wenig wirkungsvoll geltenden Finalsatz erklärt. Eine Sinfonie endete üblicherweise mit einem triumphalen Allegro-Satz und nicht mit lyrischen Hirtenmelodien im wiegenden Zwölfachteltakt. Aber genau dieses Nicht-Bedienen des Heroischen erzielt die ungemein berührende Wirkung dieses Werks, das den ersten Teil des Konzertes bildet.

Hector Berlioz empfand die Pastorale als „schönste der Beethovenschen Kompositionen“ überhaupt und knüpft mit seinem romantischen Liederzyklus Les Nuits d’Été an das bildhafte Genre dieser Sinfonie an. Die viersätzige Orchestersuite Le Tombeau de Couperin von Maurice Ravel bildet das fulminante Schlussstück des Programms.

Wir freuen uns, mit der niederländischen Mezzosopranistin Maria Warenberg, eine bezaubernde junge Sängerin präsentieren zu können, die am Anfang einer vielversprechenden internationalen Karriere steht. Vincent de Kort am Pult der Nordwestdeutschen Philharmonie sorgte schon häufig für orchestrale Sternstunden bei VOICES.

Präsentiert von der Kirchenmusikstiftung Ziegler
und der Philharmonischen Gesellschaft OWL

Karten 62 / 45 / 32 € • 45 / 32 / 18 € (ermäßigt)

Für SchülerInnen Eintritt in Kategorie III frei
Auszubildende und Studierende 8 €