SONNTAG, 16. JULI

Barockmantinee VOICELESS

Ein Cello singt - J. S. Bachs Cello-Suiten

Juris Teichmanis, Cello

Ein Komponist – ein Instrument – ein Interpret!

Darf man ein solches geballtes und intensives Programm dem Publikum zumuten? – Man darf, man kann, man muss sogar! Denn die sechs Bach - Suiten für Violoncello solo, entstanden um 1720 in Köthen, gehören zu den bedeutendsten Kompositionen für Violoncello überhaupt. Dabei erschließen sich die Einzigartigkeit und Schönheit dieser Musik am eindrucksvollsten beim Hören des gesamten Zyklus. Der Cellist Juris Teichmanis, ein echter Kenner der historischen Aufführungspraxis, lotet die Tiefen dieser Musik seit mehr als 30 Jahren aus. Nach seinem eigenen Verständnis hört die Suche nach der Wahrheit der Musik – wenn es sie denn gibt – nie auf. Jede Aufführung dieses Oeuvre gerät für Hörer und Interpreten immer wieder zu einem originären Erlebnis.

Eine Pause zwischendurch darf nicht fehlen: Nach den ersten drei Suiten wird für das Publikum ein Mittagessen auf dem Kornboden serviert, bevor das Konzert nach etwa eineinhalb Stunden fortgesetzt wird. Die Kartenpreise für dieses Konzert sind Komplettpreise, in denen das Mittagessen inbegriffen ist.

Karten 48 / 43 / 38 € • 40 / 36 / 30 € (ermäßigt)

Karten bestellen