MITTWOCH, 10. JULI

Musikalisches Kabarett

Fremd ist der Fremde nur in der Fremde

Pago Balke und die Zollhausboys:
Azad Kour, Ismaeel Foustok, Shvan Sheikho, Delyar Hamza
Gerhard Stengert, Schlagzeug und Marimba


Die ZOLLHAUSBOYS sind eine Gruppe von vier jungen syrischen „Bremer Neubürgern“, die gemeinsam mit Pago Balke und Gerhard Stengert ein musikalisches Programm erarbeitet haben:
SONGS, POETRY UND KABARETT aus Aleppo, Bremen und Kobani. Zahlreiche umjubelte Konzerte haben sie mittlerweile in ganz Deutschland gegeben. Erfahrungen wie Flucht, Heimat und Fremdheit, teilweise auf auf biografischen Erlebnissen der Geflüchteten beruhend, werden in berührender und satirischer Weise auf die Bühne gebracht. 

Das Stück ist zugleich eine kulturelle Antwort auf den Rechtspopulismus und das Fremdeln gegenüber den Menschen, die bei uns gestrandet und gelandet sind. Musik und Theater können Brücken zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen schlagen und dazu beitragen, dass aus der „Willkommenskultur“ keine „Wokommenwirdenndahin-Kultur“ wird.

„Multikulti nicht als Problem, sondern in seiner schönsten Präsentation... Prädikat: äußerst empfehlenswert.“ Kreiszeitung 3.3.2018

Präsentiert von der Sparkasse Höxter
Karten 32 / 27 / 22 € • 24 / 20 / 14 € (ermäßigt)

Karten bestellen